Sommerauktion 12.07.2014

 

Versteigerung am Samstag, 12. Juli 2014 ab 02:00 | Auktion beendet

Abgeschlossen | Präsenzauktion
Pos.Nr.: 2003

Bockbüchsflinte mit Seitenschlössern Merkel Mod. 313E + Wechsellauf Merkel Mod. 353E + Wechselseitenschlösser - per Hand

Kein Mindestpreis
Ergebnis::
6.500 EUR

Cal. 7 x 57R + 16/70 - Einstecklauf 5,6 x 52R mündungsbündig, S/N: 64884, Zustand: 1, Brünierung: 1, Gesamtlänge: 107,5 cm, Lauflänge: 65 cm, Schaftlänge: 37 cm, Lauf spiegelblank, Kersten-Verschluss, französischer Stecher, Fischhautverschneidung an Schaft und geteiltem Vorderschaft, deutsche Backe, Stahlbasküle und alle Metallteile komplett mit feinen, englischen Arabesken verziert, Ledertrageriemen, reichlich Zubehör, Zielfernrohr: Swarovski Habicht - 2,2-9 x 42 Nova - Absehen 4 - Suhler Einhakmontage, Waffenpass, Wechselseitenschlösser mit Rosenbouquetgravur und englischen Arabesken , im Lederkoffer mit weinrotem Samt ausgekleidet inkl. Zahlenschloss, Wechsellaufbündel Merkel Mod. 353E: Cal. 16/70, spiegelblank , Waffe mit vollständiger Herstellerdokumentation!Unter dem Markennamen Gebr. Merkel vertrieb das Ernst-Thälmann-Werk in Suhl hochwertige Doppelflinten, die den guten Ruf der Merkel-Waffen der Vorkriegszeit fortsetzten. Der Waffentyp Büchsflinte war mit in der Schwarzpulverzeit durchaus verbreitet, mit Einführung der gasdruckstarken Nitropulver mussten die Lauf- und Verschlussdimensionen verstärkt werden, was diesen Waffentyp unmodern werden lies. Nach dem Krieg begann in Suhl wieder die Herstellung dieses Waffentyps, der hier als frühes Musterstück vorliegt, Das Waffen-Journal schreibt dazu: Der Name Gebrüder Merkel hat, beginnend noch in der Vorkriegszeit, aber vornehmlich in den fünfziger und sechziger Jahren, Weltgeltung erlangt. Ruf und Renommee durch Bockflinten, von denen es insgesamt vier Modelle gab und gibt. Vornehmlich das Modell 303E wurde zum Inbegriff der technisch vollendeten Bockdoppelflinte. Kaum noch zählbare Preise wurden damit fast ausschließlich im sportlichen Wurftaubenschießen gewonnen. Die Leute im Ernst-Thälmann-Werk in Suhl haben sich aber schon sehr früh das Image der 303E zunutze gemacht und an die Bockflintenpalette auch an die Bockbüchsflintenreihe angehängt. (WBN 1745 + 1746)